Sprechzeiten

MO 7:00 - 12:00 13:30 - 17:00
DI 7:00 - 12:00 13:30 - 17:00
MI 7:00 - 12:00
DO 7:00 - 12:00 13:30 - 17:00
FR 7:00 - 12:00

Und nach Vereinbarung.

Termin anfragen

Der Bewegungsapparat –
perfektes Stützsystem unseres Körpers


Der Bewegungsapparat des Menschen stellt ein Wunderwerk der Natur dar. Das komplexe System besteht aus unzähligen Knochen-, Muskel- und Sehnenstrukturen, die wie die Zahnräder einer Uhr präzise ineinandergreifen. Nur wenn alle Teile dieses Systems perfekt funktionieren, bleiben wir beschwerdefrei. Wird dieses harmonische Zusammenspiel gestört, können Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen daraus resultieren. Solche Beschwerden führen fast immer zu einem erheblichen Verlust an Lebensqualität. Ziel unserer orthopädischen Praxis in Regensburg ist es, Ihnen Ihre individuelle Mobilität möglichst schmerzfrei zu erhalten oder diese so schnell als möglich wiederherzustellen. 


Der menschliche Bewegungsapparat besteht nicht nur aus Knochen und Gelenken – auch Muskeln, Bänder und Sehnen sowie begleitende Nerven und Gefäße sind an Bewegungsabläufen beteiligt. All diese Komponenten bilden eine untrennbare Einheit. Daher kann ein erkranktes Element dieses komplexen Systems nicht gesondert, sondern nur im Zusammenhang betrachtet und behandelt werden. Dies erfordert eine ganzheitliche Betrachtungsweise und ein hohes Maß an Erfahrung in Diagnostik und Therapie.

 

Breites Behandlungsspektrum der Orthopädie

Die Orthopädie umfasst ein großes Aufgabenfeld – sie beschäftigt sich mit Vorbeugung, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Bewegungsapparats. Der Orthopäde muss in diesem Zusammenhang ein breites Spektrum an Krankheitsbildern und Problemstellungen abdecken können. Hierzu gehören degenerative und entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke genauso wie akute Verletzungen – zum Beispiel Bänder- und Sehnenrisse oder Knochenbrüche. Aber auch angeborene oder chronische Erkrankungen wie Skoliose, Rheuma oder Arthrose fallen in das Betätigungsfeld der Orthopädie. Nicht zuletzt werden auch Deformierungen wie Spreiz- oder Senkfüße vom Orthopäden behandelt.

 

Diagnostik ist das A und O

Die Behandlung darf sich nicht auf Linderung oder Beseitigung der Symptome beschränken – im Vorfeld müssen die Ursachen der Beschwerden eruiert und wenn möglich beseitigt werden. Deshalb steht vor jeder Therapie in der Orthopädie eine gründliche Diagnostik, die den Ursachen der Erkrankung auf den Grund geht. Dazu gehört die Anamnese – also die Befragung des Patienten – genauso wie die körperliche Untersuchung. 


Je nach Problemstellung werden in unserer orthopädischen Praxis in Regensburg verschiedene Diagnostikverfahren hinzugezogen, die Aufschluss über die Art der Erkrankung geben. Hier kommen meist bildgebende Verfahren wie Röntgen, Ultraschall oder auch Computer- und Kernspintomografie zum Einsatz. Besonders wichtig ist die Kenntnis Ihrer Vorbefunde. Bringen Sie Blutlaboranalysen, neurologische Befunde, Röntgen-, CT-, MRT-Aufnahmen oder auch Ihre abgelaufenen Schuhe mit zum ersten Untersuchungstermin. Alles, was Ihnen wichtig erscheint, kann hilfreich für eine umfassende Diagnostik sein.


Verschiedene Behandlungsziele und Therapiemöglichkeiten

Die Behandlungsziele können, je nach vorliegender Erkrankung, sehr unterschiedlich sein. Häufig geht es um die Beseitigung oder Reduzierung von Schmerzen. Aber auch die Beseitigung von Bewegungseinschränkungen mit Wiederherstellung der Mobilität spielt in der Orthopädie eine bedeutende Rolle. Fehlhaltungen sollen so weit als möglich korrigiert werden. Die Folgen akuter Verletzungen müssen möglichst vollständig zum Abklingen gebracht werden. Um diese Ziele zu erreichen, stehen dem Orthopäden sowohl konservative, nicht-operative Therapien als auch chirurgische Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. 

Dementsprechend breit gefächert gestalten sich die Therapieformen. Sie reichen von der medikamentösen Schmerztherapie über physikalische und manuelle Therapien bis hin zur operativen Behandlung. Auch Rehabilitationsmaßnahmen nach einer Verletzung oder einem Eingriff können Teil der Behandlung sein. Wie in allen medizinischen Bereichen gilt auch in der Orthopädie der Prophylaxegrundsatz. Besser Vorsorgen als Heilen. Ein Orthopäde entdeckt mit geschultem Auge zielsicher Fehlstellungen und Veränderungen im Bewegungsapparat. So können Defizite ausgeglichen werden, bevor sie Beschwerden verursachen.  


Individuelle Therapiekonzepte

In unserer orthopädischen Praxis in Regensburg vereint sich fachliche und menschliche Kompetenz mit modernen Diagnostik- und Therapieverfahren. Egal mit welcher orthopädischen Problemstellung Sie zu uns kommen – wir entwerfen für Sie ein individuelles Therapiekonzept, das ganz auf Ihren Fall zugeschnitten ist und verhelfen Ihnen schnellstmöglich wieder zu neuer Mobilität – Ihre schmerzfreie Beweglichkeit ist unser Ziel. Wir freuen uns auf Sie!